• Geschichte

    Wir, Sonja und Fritz Rogger, führen Phänomen, als ein Familienunternehmen seit 26 Jahren. Nach den ersten fünf Geschäftsjahren mit 120 m2, in Horw, einem Vorort von Luzern, sind wir in die Stadt Luzern, genauer an den Weinmarkt, einen in seinen Bauformen sehr gut erhaltenen spätmittelalterlichen Platz in der Luzerner Altstadt, umgezogen. In einem Wohn- und Geschäftshaus, dem historisch wertvollen Cysat-Haus, haben wir vor rund 20 Jahren unser Herrenmodegeschäft eingerichtet mit 60 m2 und mit wachsendem Erfolg zu einem einzigartigen Anziehungspunkt für eine interessierte Kundschaft gemacht. Vor fünfzehn Jahren ist dem Herrenmodegeschäft, in einer freien Geschäftsliegenschaft ebenfalls am Weinmarkt, auch ein Angebot für Frauen angegliedert worden. 

    Schon bald wurden die Platzverhältnisse im Herrengeschäft zu eng, was 2002 mit der Flächenerweiterung mit dem Ladenausbau im 1. Obergeschoss realisiert werden konnte.

    Das Cysat-Haus war ursprünglich eine Apotheke. Sie ist vom Eigentümer  mangels Rentabilität aufgegeben worden. Dies bot uns die Chance, den exklusiven Platz samt seiner historischen Substanz – nämlich Name und Haus Cysat – in eine neue Nutzung zu überführen. Als sich dann die Chance bot, auch das benachbarte Von Pfyffer-Bell Haus, wo seit alters eine Weinhandlung untergebracht war, in die geschäftlichen Pläne einzubeziehen, ging für uns so etwas wie ein Traum in Erfüllung. Uns reizte die kreative und innovative Herausforderung, in dieser aussergewöhnlichen Geschäftslage, in zwei so alten und unter Denkmalschutz stehenden städtischen Herrschaftshäuser,  unsere Geschäftidee zu leben.

    Es war eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Stadtbehörden und den zuständigen Ämtern, wie der Gebäudeversicherung und der Denkmalpflege. So konnten wir nach unseren Vorstellungen die einmaligen  und einzigartigen Geschäftsräumlichkeiten planen und umsetzen.

    Es war uns wichtig, geschichtlich Gewachsenes zu erhalten, und gleichzeitig den klaren Willen zum Ausdruck zu bringen, dieses historische Erbe mit einer neuen Nutzung zu verbinden.

    Sehr viel Kreativität und optisches Empfindungsvermögen verlangte die Einrichtung der Ladenlokale in die bestehenden Gebäudeteile- und räume. In allen Lokalen wird der Blick auf altes Mauerwerk, auf Balkenlagen freigegeben. Die ursprünglichen Böden sind übernommen worden. Die frühere Hauskapelle im ehemaligen Weinhändler – Haus ist integriert in die Verkaufsräume. Die noch erhaltenen Originalfresken in diesem Raum zeigen inmitten reicher Ornamentik Landschaftsmotive und städtische Wehr- und Hausbauten.

    Die Verbindung von historisch sehr interessanten Gebäuden und Räumlichkeiten mit den Erfordernissen eines Ladendesigns war  für uns eine starke Herausforderung. Es dominieren die sandsteinfarbenen Fensterbänke, Säulen und Treppenstufen, die weiss gekalkten Wände und schlichte Bodenbeläge.

    Glasplatten geben den einfachen und strengen Gestellen jene Transparenz, die den angebotenen Artikeln die erste Priorität einräumt. Es dominieren nicht die Gestelle, sondern der darauf liegende Pullover oder das Hemd. Inmitten eines einzigartigen Verkaufslokals kommt der Kundin und dem Kunden das Angebot entgegen. Räume und Einrichtung lassen dem Angebot den ersten Platz, und dennoch bedingen sich beide, um jene Einzigartigkeit zu erreichen, die geplant, erarbeitet und immer wieder gewollt ist. Alle Bemühungen münden in einer ausserordentlich stimmigen Ambiance. 

    So ist das neue Phänomen Mode und Lifestyle auf 470 m2 Verkaufsfläche Schritt für Schritt entstanden.

    In den 26 Jahren, konzentrierten wir uns konsequent an unserer Zielsetzung an den Wünschen unserer Kundschaft zu orientieren. Es sind mittlerweile zwischen 7000 und 8000 Adressen, hinter denen sich sehr vielfältige, ambitiöse Erwartungen verbergen. Wir wissen, dass Kundinnen und Kunden eine hohe Leistung erwarten. Wir als leitende Persönlichkeiten mit unserem fachlich und menschlich kompetenten Team, sind jederzeit bereit, diese hohe Leistung zu erbringen und auf die Kundenwünsche einzugehen. Oder kurz gesagt: Selbstverständlich werden auch alle möglichen und unmöglichen Kundenwünsche realisiert und prompt erledigt.

    Sowohl im Herren, wie im Damen-Modeangebot finden sich eine stolze Anzahl international bekannter Labels.  Es ist uns wichtig Zeit einzusetzen, um durch persönliche Kontakte auf den grossen Modemarktplätzen (Florenz, Mailand, München, Düsseldorf, Berlin, Paris und London) das Multilabel-Modeangebot zu bereichern. Dazu braucht es Fingerspitzengefühl, Einfühlsamkeit in die Mechanismen des Modemarktes und selbstverständlich in die Wünsche der Kundschaft. Immer wieder gilt es, Trends frühzeitig zu erfassen, „zur rechten Zeit am richtigen Ort zu sein“ und auf diese Weise die eigene Aussage zu finden.

    Die Zufriedenheit der Kunden, ja die vollste Kundenzufriedenheit steht im Zentrum des Wirkens von Phänomen. Im Bewusstsein, dass der Kunde „der König“ ist, wird der Kundschaft die ganze Aufmerksamkeit geschenkt. Bei einer gesamtheitlichen Beratung mit höchster Zuvorkommendheit, bester Fachkompetenz und vorzüglicher Freundlichkeit ist jeder Einkauf ein unvergessliches Shoppingvergnügen -  für Sie und für Ihn. Weil Einkaufen Spass machen und ein Vergnügen bieten soll, achten wir auf ein spannendes Sortiment. Entsprechend dem Namen „Phänomen Mode & Lifestyle“ sollen Signale guter Lebensart und heutigen Geschmacks gesetzt werden. Das Angebot von Kaffee und speziell qualifizierten Weinen gehört zu diesen „Signalen“ wie auch die Veranstaltung besonderer Anlässe, zu denen Kundinnen und Kunden regelmässiger eingeladen werden. Sie schätzen diese Akzente als Zeichen der Wertschätzung. 

    Aus diesen Gründen hat die „NZZ am Sonntag“  Phänomen zu den 20 innovativsten Mulitmarken-Modegeschäften der Schweiz gewählt und festgestellt, hier macht Einkaufen Spass.

    Wenn wir von der Einzigartigkeit unseres Geschäfts sprechen, dann verbinden wir die Begeisterung für unsere Tätigkeit, für unsere Kundschaft und für unser Unternehmen mit einem Engagement, das über unseren eigenen beruflichen Erfahrungshorizont hinausreicht. Wir signalisieren mit unseren Sponsoring-Aktivitäten (als offizieller Modepartner der Ruderwelt Luzern oder als langjährigen Sponsor des „Lucerene Blues Festival“) und mit unserer Vorstandsarbeit im Quartierverein Altstadt Luzern, die Verpflichtung des Unternehmens, gleichsam über den eigenen Zaun hinauszublicken. Unsere Interessen, Know-how und Risikobereitschaft sollen auch den verbandlichen und städtischen Anliegen zu gute kommen. Auch das spricht der exklusive Platz unseres Geschäftes eine besondere Sprache: Wer am Weinmark, im alten Cysat-Haus, ein so einzigartiges Geschäft betreibt, dem kann nicht gleichgültig sein, was in dieser Altstadt alles zugelassen wird.  Wegen diesem besonderen Engagement wurde 2007 Phänomen auch der ehrenvolle Prix Ali (Fonds zur Attraktivierung der Luzerner Innenstadt) überreicht.

    Seit dem Jahr 2008 hat sich unsere jahrelange seriöse, kompetente und zuverlässige Arbeitsweise auch auf höchster Ebene bezahlt gemacht. Wir erhielten den Zuschlag für die Einkleidung Champions League Repräsentanten. Wir setzen alles daran, dass Phänomen Mode & Lifestyle immer der Top Liga angehört.

    Mode zählt bei uns zu den schönsten Dingen des Lebens, es ist unsere Leidenschaft. Dafür stehen wir, Sonja und Fritz Rogger mit unserem Phänomen Team, auch ein.